Gradierwerke

Salinen

Gradierwerke aus Bad Kreuznach sorgen für ein Freiers Atmen dank der Salzbrise.
Die Salinen wurden bestückt mit Schwarzdornen, darüber hinaus werden die Gradierwerke mit dem heil Wasser der Solequellen berieselt und sorgen dadurch für ein riesiges Naturinhaltorium im Salinental.
Diese salzhaltige Quelle speist nicht nur die Gradierwerke sondern auch das Freiluftinhalatorium im Kurpark mit den Zerstäuber und dem Thermalbad.
Die Salinen zwischen Bad Kreuznach und Bad Münster bestehen schon seit etwa 1732 und wurden 1742 nochmals erweitert. Sie zählen zu den geschichtsträchtigen Kultur Gebilden von Bad Kreuznach.
Die Kulturlandschaft besteht unter anderem aus Gradierwerke mit einer Länge von 1,2 km und jedes Gradierwerk hat eine Höhe von etwa 8 bis 9 Meter.
Um den Salzgehalt einer Sole auf über 26g den Liter zu bekommen wird die Mutterlauge über die Tröpfel-Gradierung erreicht. Hierbei wird die Lauge mehrmals auf die Krone des Werkes gepumpt und sorgt durch dieses Umwälzen zu einer Erhöhung von 1g/L auf einen Salzgehalt von 26g/L
In dem Video wird kurz die Pumpenanlage gezeigt die das ganze möglich macht.

TrackBack URI | RSS feed for comments on this post


Leave a reply