Frühjahrsputz

Der große Frühjahrsputz – wie Sie einem Befall von Nagern effektiv vorbeugen

Nagern

Bild von Peter Heckert / flickr.com – (CC BY-SA 2.0)

Der Sommer hat Deutschland fest im Griff – auch Nagetiere schnuppern die Liebe in der Luft und vermehren sich auf rasante Art.

5 bis 7 Junge hat ein durchschnittlicher Wurf der Hausmaus, bei der Ratte sind es schon 8 bis 12, und das ganze 7 Mal im Jahr.  Der Nachwuchs braucht eine sichere Umgebung: Wärme, Schutz vor Raubtieren und Zugang zu Wasser und Nahrung. Wo lässt sich das besser finden als in Ihrem Zuhause?
Wir zeigen Ihnen, wie Sie ihr Haus im Handumdrehen Mäuse- und Rattensicher machen können und worauf Sie beim Frühjarsputz achten sollten. Mit Hilfe dieser vorbeugenden Maßnahmen schützen Sie Ihre Familie vor den krankheitsübertragenden, kabelanfressenden,  Lebensmittel klauenden Schädlingen.

Keine Einladung zum Mitternachts-Snack

Mäuse und Ratten sind nachtaktiv und suchen sich ihre Nahrung größtenteils im Schutz der Dunkelheit. Sie lieben aufbewahrte Lebensmittel im Keller und in Lagerräumen genauso wie Ihre Küche, drei Bereiche, in dem sie die größten Chancen auf Futter haben. Die Nager sind wahre Allesfresser und nehmen sowohl pflanzliche als auch tierische Nahrung an: Obst, Gemüse, Müsli, Brot, Schokolade, Nüsse – es schmeckt ihnen alles.

Mit dieser Checkliste machen Sie es Mäusen und Ratten so schwer wie möglich, geeignete Futter- und Wasserquellen zu finden:

• Verschließen Sie alle Behälter mit Nahrungsmitteln sorgfältig. Hierzu gehören auch Trockennahrung, Futter für Ihre Haustiere und Vogelfutter. Am besten bewahren Sie Ihre Nahrungsmittel in geschlossenen Schränken auf anstatt auf Arbeitsflächen.
• Halten Sie Arbeitsflächen und Bereiche, in denen Lebensmittel aufbewahrt und verarbeitet werden, sauber. Krümel und auf den Boden gefallene Reste ziehen Nager magisch an.
• Reinigen Sie schwer zugängliche Bereiche, wie unter dem Ofen und hinter dem Kühlschrank.
• Lassen Sie keine Wasserquellen (z.B. Gläser mit Wasser) über Nacht herumstehen.
• Reinigen Sie abends die Näpfe Ihrer Haustiere.
• Bewahren Sie Ihre Abfälle stets verschlossen und an einem sicheren Ort auf.
• Entsorgen Sie keine Speisereste über die Toilette oder ihr Waschbecken, da hierdurch Ratten angelockt werden.
Lese diesen Artikel weiter…